Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.070 mal aufgerufen
 Britische Lokomotiven und Triebwagen
Seiten 1 | 2
Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

31.07.2008 08:58
A1 "Tornado" antworten
Hallo,

Geniales Video in YouTube ...

http://uk.youtube.com/watch?v=Pjuuad2ljoI

erste Gehversuche der Peppercorn A1 60163 "Tornado" in Darlington - nur leider hat die Lok nur eine Grundierungslackierung!

Gruß

Dennis

class37 Offline




Beiträge: 520

31.07.2008 19:57
#2 RE: A1 "Tornado" - erste gehversuche! antworten

Danke für den Link, wurde ja auch mal Zeit!

Andreas

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

02.08.2008 21:10
#3 RE: A1 "Tornado" - erste gehversuche! antworten

blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.029

02.08.2008 23:22
#4 RE: A1 "Tornado" - erste gehversuche! antworten


Das Video ist äußerst beeindruckend.

Nun rollt sie.

Die Briten haben es geschafft, drei Millionen Pfund, fast zwanzig Jahre, und schon ist `ne total neue Pacific fertig.
Aber, der Lokführer der ersten Testfahrt betont es, derzeit sind nur die Fachleute in Deutschland in der Lage, einen Kessel für eine Lok in dieser Größe neu zu bauen.

Und da frage ich mich, warum rollt die 45er nach dem Brand von Gostenhof noch nicht und warum hat die letzte für die Bundesbahn gebaute Dampflok, die 23 105, nur einen neuen Farbanstrich bekommen ? Man stelle sich mal das gleiche Prozedere mit der Evening Star vor...

Ich denke, die Ursache liegt darin, daß in in UK die Eisenbahnbegeisterung einfach eine viel größere Basis und somit auch eine um Größenordnungen bessere finanzielle Ausstattung für die vielfältigen Herausforderungen gibt. Ich erinnere an die fantastische Aufbauleistung bei der Severn Valley Railway, innerhalb von acht Monaten nachdem das Hochwasser die Strecke fortgespült hatte.

Aber vielleicht wird es in Deutschland in ferner Zukunft auch mal besser.

Torsten


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.202

02.08.2008 23:40
#5 RE: A1 "Tornado" - erste gehversuche! antworten

Einfach klasse was die Leute da gemacht haben! Hut ab!

de Hunsricker


lion_1968 Offline



Beiträge: 243

03.08.2008 13:57
#6 RE: A1 "Tornado" - erste gehversuche! antworten

hallo und guten morgen,
das ist doch ganz einfach wir verkommen leider immer mehr zur bananen republik stehen uns nur selber im wege, zaudern rum.
Also nehmen wir hameln an der weser meine alte heimat eine stadt die ja auf tourismus setzt und ihre elektro und metallverarbeitende industrie hat gehen lassen. in hameln war ja die br 24 stationiert von den hildesheimern in rintel sitzen die dampfeisenbahn weserbergland. von hameln (emmertal zweigt ja die vorwohle emmertaler eisenbahn ab die ja dem lauf der weser folgt bis bodenwerder leider ist diese strecke in einem völlig desulaten zustand. so und dann gibts ja noch die oberweserdampfschiffahrt dieses unternehmen krankte daran bis es ja zusamenbrach das die dampfertouren eigendlich zu lang sind man aber z b von hameln aus keine teilstücke auf dem im liniendienst befahrenen fluß befahren kann da man nie wiederzurück kommt es gibt keine bahnverbindung mit dem bus zurück geht nur mit umsteigen das heißt einwenig auf der weser dampfer fahren bedeutet einen langen tagesausflug. und man ist nur dampfer gefahren.
die mindener haben es verstanden ich kann in minden mein auto am museumsbahnhof abstellen fahre mit dem wundervollen preußenzug ins bergwerksmuseum nach kleinen bremen besichtige das eisenbergwerk fahre dann mit dem bus zur schachtschleuse in minden zurück besichtige das wasserstrassenkreuz mittellandkanal weser besteige den museumsraddampfer dem man in tschechien gekauft hat und wieder aufgearbeitet hat( das schiff ist auch der oberweserdampfschiffahrt angeboten worden, die wollten aber nicht) fahre auf dem kanal mit dem raddampfer über das wasserstrassenkreuz dann zur hillerwindmühle da gibts zuckerkuchen vom blech satt( die wissen ja wer auf dem schiff war) mühle besichtigen seele baumeln lassen kinder sich austoben lassen dann holt der preußen zug einen in hille wieder ab und man steht um kurz nach 18 00 wieder in minden am museumsbahnhof an seinem auto. ein gelungener sonntag für die ganze familie papa hat technik satt gehabt die blagen waren an der frischenluft und konnten einem ein loch in den bauch fragen die frau ningelt nicht rum immer nur eisenbahn. so und das tolle ist ich kaufe ein ticket bis auf mittag und den kuchen ist alles drin. ich habe keinen stress mit anschlußzügen bussen oder die führung nicht zu verpassen, denn es ist ja alles abgestimmt. so da profitieren also paar vereine von einer guten zusammenarbeit und es dürfte einen mehr wert für alle haben. ich selbst habe das sogar mit meinem plasticmodellbau verein aus hannover schon gemacht. es war einfach zu oragnisieren und hat wenig eigene arbeit gekostet.
so und nun versuche mal wer lust hat das in hameln zu tun museum, dampfer fahren und eisenbahn. es geht in der touristenstadt hameln nicht. da haut man lieber die kohle für blödsinnige einzelprojekte raus die nicht lebensfähig sind, die obrweserdampfschiffahrt hing bis zu ihrem zusammenbruch am öffendlichen tropf. es ist zum haare ausraufen.
naja 23105 war ja auch eine hamelner dame, nun ist sie ja leider entgültig zur standuhr verkommen. das verkehrsmuseum dresden ist entgüldig kalt denn die 89 muß ja wohl wegen kesselschaden abgestellt werden. und ob es von der db geld gibt darf bezweifelt werden es ist nicht erwünscht naja seht euch doch auch die sauerei an wie man die leute von dampfplus abgezogen hat und da ist man hier in halle echt sauer auf die db denn die 18ner steht ja nun nicht mehr in halle dank des ganzen hickhacks db dampfplus. es ist einfach eine frechheit wenn man das genau nimmt. sicher ist die bahn ein wirtschaftsunternehmen aber wenn schon jemand für ein unternehmen direkt oder indirekt werbung macht dann diesen menschen noch knüppel zwischen die beine zu werfen it doch der größte blödsinn. aber die spielen lieber mit ihren weißen zügen und hängen städte wie chemnitz vom fernverkehr ab, chemnitz nur zur einnerung war der 3 größte bahnhof der ehemaligen ddr heute halten dort triebwagen.
auch auf wirtschaftlicher ebene ist das mehdornsche unternehmen ja wohl eher nicht das unternehmen zukunft. wir arbeiten ja hier in leipzig im werkverbund mit unseren bayrischen fabriken und bewegen eben auch eine menge vorprodukte hin und her. als wir 2005 gestartet sind haben wir schon mit über 500 lkw touren pro tag geplant anscheinend ist die bahn nicht in der lage ein vernünftiges angebot abzugeben um dies masse an fracht zubewegen, wer mal bedenkt wielange man heute auf ein neues auto wartet, der weis auch das das ganze gut planbar ist, denn es sind ja keine schnittblumen aus holland oder irgendwelche weihnachtspäckchen die ich in der fläche verteilen muß sondern ich fahre von werk a nach b und nach werk c, da wir in der regel mit spezialbehältern arbeiten heißt das es gibt auch keine leerfahrten in dem eigendlichen sinn.
und das wirklich schlimme ist ja das es kein privat unternehmen ist was ja machen könnte was es will, sondern ein defakto staatsunternehmen was hoch bezuschußt wird.
stefan


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

03.08.2008 14:17
#7 RE: A1 "Tornado" - erste gehversuche! antworten
Hallo,

jawas will man machen! - wenn man denkt das Lufthansa 3 klassische Flugzeuge in Amerika gekauft hat (die Lockheed Super Constellation!) oder gar ein modernes Flugzeug in einer historischen Lackierung versehen hat.

Die Deutsche Bahn hat sich wenigstens bemüht die V80 0xx aus Italien zurück nach Deutschland zu bringen - als ersatz gegen die verbrannte V80 002. Fahren wird sie bestimmt nicht mehr! Der größte DB Mist ist nach wie vor das die DB nichts verkauft höchstens verleiht und wenn verleihen, därf sie nicht mehr fahren! Das Resultat war u.a. die E03 002 die Jahrelang verrottete und dann als Schrott an den Spatzenpark (der Inhaber ist Eisenbahnfän und Volksmusikheini) verkauft wurde!

Aber auch in Deutschland will man ja eine Dampflok nachbauen - allerdings eine Spur Schmaler - die Sächsiche IK
http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4chsische_I_K

Gruß

Dennis

lion_1968 Offline



Beiträge: 243

03.08.2008 14:26
#8 RE: A1 "Tornado" - erste gehversuche! antworten
ja denn kessel habe ich letztes jahr in meiningen gesehen wie auch die betriebsfähige 42 der luxenburger. toll finde ich die fahren nicht mit einem zweiten tender als wasserwagen, sondern haben einen G wagenumgebaut, also eine Tankanlage eingebaut das ganze sieht sehr gut aus.
bei der eins IK naja im ersten moment gedacht, huch bauen die hier jetzt auch mülltonnen sie hat einen süßen kleinen kessel
stefan


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

04.08.2008 17:50
#9 neue Clips bei youtube antworten

McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.281

04.08.2008 18:13
#10 RE: neue Clips bei youtube antworten

Im Spassbahner Forum, hatte ein Forumkollege vor einiger Zeit in Meiningen mal angefragt ob es möglich wäre die Mallet 53 zu bauen. (Also die nie gebaute Kriegslok, von der es ein Märklin Modell gibt, und die angeblich kurz vor der Fertigstellung stand)
Meiningen antwortete darauf, das die prinzipiell möglich sei, aber da es von dieser Lok keinerlei Daten gäbe müßte man sogar zwei Loks bauen, wovon dann eine im Prinzip bei den Versuchen wieder zerstört würde.
Es ist halt wie so oft am Ende einfach eine Frage des Geldes.

Markus


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

04.08.2008 21:04
#11 RE: neue Clips bei youtube antworten

mein Traum wäre der Prototyp "242 A1" es war eines der schönsten Dampfloks auf dem Kontinent, rekontruiert von André Chapelon - oder wenn es was Deutsches sein sollte die Würrtenbergische C (Baureihe 18.0) auch diese ist Ausgestorben!

von der Märklin Mallet wurde der Kessel, teile des Rahmens sowie der Tender fertiggestellt - der Kessel hatte sogar eine Anheiz und Druckprobe - doch die Lok ist nie fertiggestellt. Es gibt sogar mehrere Pläne Borsig, Krupp usw. hatten jeweils einen Plan für die "dritte Kriegslok" (nach der 52 und 42) was mit den Teilen passierte weiß scheinbar kein Mensch mehr, der Tender (Einheitsbauart!) ging an eine normale Dampflok!

Aber eine Dampflok zu bauen - das wäre genauso wenn die USA eines der BigBoys reaktivieren tun, aber laut Fachkreisen sei das nicht Wirtschaftlich - schließlich habe man die etwas kleinere Challenger als eines der Kolosse die betriebsbereit sind!

Gruß

Dennis


Dean Single Offline




Beiträge: 235

05.08.2008 00:32
#12 RE: neue Clips bei youtube antworten

Ja Dennis,

die 242 von Chapelon wäre es wirklich wert, wiederauferstehen zu lassen. Sie war die bei weitem leistungsfähige europäische Dampflok und auch von ihrem Äußeren ein gelungener Entwurf...

Auch bei der Württembergischen C bin ich ganz deiner Meinung, wenn es um eine deutsche Dampflok geht.

Aber natürlich sind da zunächst noch einmal viele britische Dampfloks, die für die Nachwelt wieder (betriebsfähig) aufgebaut werden sollten, die berühmte Dean Single "Duke of Connaught" steht da für mich auch sehr weit oben an...

Viele Grüße
Klaus-Dieter

And now for something completely different.


lion_1968 Offline



Beiträge: 243

05.08.2008 12:19
#13 RE: A1 "Tornado" - neues Video! antworten

Hallo,
hier mal ein paar unbewegte Bilder

http://www.flickr.com/photos/jncarter196...57601414353698/

Stefan

PS ist das grau doch Endanstrich und keine Grundierung wie oben geschrieben?


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

05.08.2008 12:50
#14 RE: A1 "Tornado" - neues Video! antworten
das sind aber ältere bilder!

Ja, man hat sie erstmal Grau gestrichen (was ihr recht gut steht - ist ein klassischer "Fotografieranstrich" für Werksfotos, damals waren Graue Töne besser in Geltung gekommen und einige Details waren besser erkennbar!)

- ab nächstes Jahr bekommt sie einen Grünen LNER Anstrich mit dem Schriftzug BRITISH RAILWAYS auf´m Tender! (so wie sie kurz nach der Verstaatlichung fuhr!)

GWR Offline



Beiträge: 109

07.08.2008 14:13
#15 RE: A1 "Tornado" - neues Video! antworten

Hallo Freunde britischer Eisen-, Strassen- und U-Bahnen!
Hab letztens in dem Forum von 1zu160 über die Träumereien deutscher Eisenbahnfans gelesen, eine Dampflok in Meinigen neu aufzulegen (was dort forumtypisch wieder zu endlosen Debatten führte):
http://www.1zu160.net/scripte/forum/foru...kneubau#x320706
So etwas geht scheinbar doch nur in dem Land, in dem die Eisenbahn schließlich auch erfunden wurde.
Ein tolles bild im Railway-Herald 141:
http://www.railwayherald.co.uk/magazine/...pe=UK&issue=141
Gruß, Henning


Seiten 1 | 2
«« Shunters
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor