Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 962 mal aufgerufen
 Eisenbahn in Großbritannien
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

28.08.2020 12:28
Zugentgleisung nahe Swansea Antworten

Hallo,

am Mittwoch hat es in Südwestwales ein Zugunglück mit einem Öl-Kesselwagenzug gegeben. In Llangennech, unmittelbar nördlich vom Verzweigungsbahnhof Llanelli, verunglückte ein DB-Cargo-Zug aus Richtung Milford Haven Oil Terminal, entgleiste und brannte aus.
https://www.railfreight.com/railfreight/...uses-huge-fire/

Über die Ursache sind noch keine Informationen bekannt.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Knockando hat sich bedankt!
Yorkshire Lad Offline




Beiträge: 864

28.08.2020 16:35
#2 RE: Zugentgleisung nahe Swansea Antworten

Entgleist sind 9 Wagen des 6A11 Robeston - Theale, 5 davon gerieten in Brand. Ladegut war Diesel.
Die RAIB ermittelt: https://www.gov.uk/government/news/derai...-at-llangennech
Zum Glück kam es nicht zu Personenschäden, auch unser Tf ist nicht verletzt.

Si 'tha later!
--------------
My UK Railway Pictures


FelixM hat sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

21.09.2020 19:25
#3 RE: Zugentgleisung nahe Swansea Antworten

Hallo,

das RAIB hat einen Zwischenbericht veröffentlicht:
https://www.gov.uk/government/news/derai...pdated-21092020.

Kurz zur Begriffsklärung: Eine Flachstelle ist, wenn eine Eisenbahnachse blockiert, sich also während der Fahrt nicht mehr dreht, und durch die Reibung zwischen Schiene und Rad von dem eigentlich runden Rad "eine Ecke fehlt". Die meisten Flachstellen sehen so aus https://upload.wikimedia.org/wikipedia/c...hstelle2018.jpg, ein extremeres (sehr seltenes) Beispiel sieht so aus https://pbs.twimg.com/media/DkqlwSNX4AEP...=jpg&name=large. Bei Flachstellen während der Fahrt werden durchaus vierstellige Temperaturbereiche erreicht. Mehr Infos gibt es in der Wikipedia in dem Artikel über Heißläufer: https://de.wikipedia.org/wiki/Hei%C3%9Fl%C3%A4ufer.

Bei der Abfahrt in Robeston schien mit dem Zug noch alles in Ordnung zu sein. Im Laufe der Fahrt zogen jedoch aus einem bislang unbekannten Grund die Bremsen am dritten Kesselwagen im Zug an. Eine Achse blockierte, entwickelte eine Flachstelle und sehr große Hitze. Die drei anderen Achsen des Wagens drehten sich weiterhin, jedoch entwickelten auch sie durch die permanente Bremsung Hitze.

Kurz vor Morlais Junction ist ein Trailing Crossover, also ein Gleiswechsel in der in UK am meisten verbreiteten Art vom rechten auf das linke Streckengleis. Da die blockierte Achse an den Rädern inzwischen eine Form angenommen hatte, mit der die Räder nicht mehr kollisionsfrei durch Weichen fahren konnten, drückten die stumpf von rechts kommenden Weichenschienen die Achse nach links aus dem Gleis. Die entgleiste Achse lief ungefähr 100m neben der Spur. Nach dieser Strecke folgte eine spitz befahrene Rechtsweiche, welche geradeaus zur Heart of Wales Line führt. Der Zug sollte aber nach rechts abbiegen auf die Swansea District Line Richtung London. Die Lok und die ersten zwei Wagen fuhren auch nach rechts über diese Weiche. Der besagte dritte Wagen wurde an dieser Stelle an der Kuppelkette nach rechts gezogen, gleichzeitig führten ihn aber die nach links entgleiste Achse nach links, so dass der Wagen nach rechts umkippte. Dabei riss die Kupplung und der Bremsschlauch, wodurch an allen Fahrzeugen die Zwangsbremsung ausgelöst wurde. Die Lok kam mit den ersten beiden Wagen nach rund 180m zum Stehen. Die Wagen hinter dem umgekippten dritten Wagen liefen allerdings auf diesen auf und sorgten für eine Öl-Leckage, welche sich sofort an den vier heißen Achsen entzündete.

Der Lokführer hat direkt nach der Zugtrennung die Havarie und das Feuer bemerkt. Er kuppelte nach dem Stillstand die verbliebenen beiden Wagen ab und fuhr mit der Lok solo ca. 400m weiter, um sich aus der Gefahrenzone zu begeben. Dann verständigte er den zuständigen Signaller.

RAIB konzentriert sich jetzt auf 5 Punkte:
– Warum die Bremsen des besagten dritten Wagens anzogen und angezogen blieben,
– ob es noch andere, bisher nicht entdeckte Faktoren gab,
– wie genau die Entgleisung zur Leckage und zum Brand führen konnte,
– die Wartungshistorie des verunfallten Wagens sowie
– begünstigende äußere Umstände, z.B. organisatorischer Art.

Hier ist Morlais Junction in Google Maps:
https://www.google.de/maps/@51.6982153,-...m/data=!3m1!1e3
Man sieht links unten den Crossover und rechts oben die spitz befahrene Weiche.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


blackmoor_vale hat sich bedankt!
Yorkshire Lad Offline




Beiträge: 864

21.09.2020 20:15
#4 RE: Zugentgleisung nahe Swansea Antworten

Zitat von FelixM im Beitrag #3
Kurz zur Begriffsklärung: Eine Flachstelle ist, wenn eine Eisenbahnachse blockiert, sich also während der Fahrt nicht mehr dreht, und durch die Reibung zwischen Schiene und Rad von dem eigentlich runden Rad "eine Ecke fehlt". Die meisten Flachstellen sehen so aus https://upload.wikimedia.org/wikipedia/c...hstelle2018.jpg, ein extremeres (sehr seltenes) Beispiel sieht so aus https://pbs.twimg.com/media/DkqlwSNX4AEP...=jpg&name=large. Bei Flachstellen während der Fahrt werden durchaus vierstellige Temperaturbereiche erreicht. Mehr Infos gibt es in der Wikipedia in dem Artikel über Heißläufer: https://de.wikipedia.org/wiki/Hei%C3%9Fl%C3%A4ufer.


Wobei eine Flachstelle - die Variante mit Aufschweißungen sind im Übrigen leider nicht soo selten - kein Heißläufer ist. Zwar passiert es, dass eine Heißläuferortung auf den glühenden Radreifen, der durch eine Flachstelle entstehen kann, reagiert. Ein Heißläufer ist aber ein festgelaufenes Achslager, was nicht durch eine Flachstelle entsteht.
Bis zu etwa 6 cm sind die Flachstellen auch in der Regel noch lauffähig, das heißt, das Fahrzeug kann damit fahren. Es gibt ein entsprechendes lautes, polterndes Geräusch.

In UK wird dieses Poltern durch Sensoren gemessen - es entsteht durch eine Art Aufschlagkraft des unrunden Radreifens auf die Schiene. Ab einer gewissen Kraft wird der zuständige Signaller verständigt, der den Zug stellt und die Meldung entsprechend an die Network-Rail-Zentralen weitergibt. Network Rail verständigt dann die Leitstelle des EVU.

Si 'tha later!
--------------
My UK Railway Pictures


FelixM und blackmoor_vale haben sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

05.11.2020 17:15
#5 RE: Zugentgleisung nahe Swansea Antworten

Hallo,

es gibt eine dringende Sicherheitsmeldung von RAIB in der Angelegenheit:
https://www.gov.uk/government/publicatio...dangerous-goods
Es ist bekannt geworden, dass die Baugruppe mit dem Bremsventil am betroffenen Wagen lose gewesen oder zumindest lose geworden ist. An der Kontaktstelle mit dem Wagenuntergestell sind dadurch Dichtungen gerissen. Es ist davon auszugehen, dass Druckluft aus der Hauptluftbehälterleitung innerhalb des entstandenen Spalts direkt in die Bremszylinder geströmt ist und dadurch während der Fahrt die Bremsen anzogen.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Yorkshire Lad hat sich bedankt!
Class150 Offline




Beiträge: 1.750

09.03.2021 20:25
#6 RE: Zugentgleisung nahe Swansea Antworten

Gestern wurde der Planbetrieb auf der damals im Personenverkehr betroffenen Heart of Wales Line wieder aufgenommen. Im Güterverkehr war es ohnehin nicht zu Unterbrechungen gekommen, da die Züge über das Gleisdreieck direkt am Bahnhof Swansea vorbei umgeleitet werden konnten. Die Swansea District Line, auf der der verunglückte Zug unterwegs war, ist redundant und wird genutzt, um den Knoten Swansea zu entlasten, da die Züge in Briton Ferry die South Wales Main Line verlassen und über den letzten Abschnitt der Heart of Wales Line zwischen LLangennech und Llanelli auf die West Wales Line zurückkehren.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Yorkshire Lad, FelixM und blackmoor_vale haben sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

26.03.2021 23:00
#7 RE: Zugentgleisung nahe Swansea Antworten

Hallo,

es scheint ein systematisches Problem vorzuliegen, denn es kam inzwischen zu einem weiteren Vorfall, der sich ganz ähnlich darstellt wie der oben diskutierte.

RAIB-News:
https://www.gov.uk/government/news/track...d-and-llanharan

Erneut ist ein Kesselwagenzug von Robeston bei Milford Haven gestartet, diesmal hat er die Gleisanlagen während der Fahrt beschädigt, jedoch ohne entgleist zu sein. In Cardiff wurde der Zug gestellt, aber es wurden keine Flachstellen oder Heißläufer gefunden. Der Zug fuhr dann ohne Befund weiter, aber es kam wieder zu Problemen, woraufhin er erneut in Bristol gestoppt wurde. Bei der gründlicheren Untersuchung dort fand man Teile der Bremsanlage von einem Kesselwagen lose herabhängend vor, einige Teile fehlten bereits. Es gab Spuren, dass eine der beiden Achsen eines Drehgestells weite Strecken ohne Eigenrotation zurückgelegt hatten.

Das war am 6. März dieses Jahres. Es handelt sich um exakt die gleiche Geschehensabfolge, die schon das Zugunglück vom August 2020 verursacht hatte.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Yorkshire Lad und blackmoor_vale haben sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

13.01.2022 18:16
#8 RE: Zugentgleisung nahe Swansea Antworten

Hallo,

RAIB hat den Unfalluntersuchungsbericht veröffentlicht:
https://www.gov.uk/government/news/repor...carmarthenshire
Wie immer sind die Bilder sehr aussagekräftig.

Es wird dabei nicht nur der Vorfall aus dem vorigen Beitrag, sondern eine ganze Reihe ähnlicher Vorfälle erwähnt.
Der "Urgent Safety Advice" zur Instandhaltung von Gefahrgutwagen, der schon im November veröffentlicht wurde, liegt als Anhang C bei.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Yorkshire Lad und blackmoor_vale haben sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

12.04.2022 23:23
#9 RE: Zugentgleisung nahe Swansea Antworten

Hallo,

hier noch ein paar Fotos von flickr.


Llangennech Accident 24 by Steve Powell, auf Flickr


Llangennech Accident 21 by Steve Powell, auf Flickr


Llangennech Accident 35 by Steve Powell, auf Flickr


Llangennech Accident 34 by Steve Powell, auf Flickr


Llangennech Accident 28 by Steve Powell, auf Flickr


Llangennech Accident 31 by Steve Powell, auf Flickr

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


blackmoor_vale, TheJacobite, wartenbes, Knockando und AGBM haben sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

22.02.2023 21:27
#10 RE: Zugentgleisung nahe Swansea Antworten

Hallo,

die Bahnstrecke Swansea District Line ist Anfang März 2021 wiedereröffnet worden. Daraufhin hat es dort einen erneuten Zwischenfall gegeben, bei dem aber nur die Gleise beschädigt worden sind.

Durch die längere Streckensperrung nach der Entgleisung waren die Schienen rostig geworden, und an dem Tag auch noch nass. Dies sorgte für verminderte Haftreibung. Bei einer Bremsung blockierte eine Achse eines Güterzugs, die sich anschließend nicht wieder löste und an zwei Stellen zwischen Pencoed und Llanharan die Gleise beschädigte.

Hier ist der neuerliche Unfalluntersuchungsbericht: https://www.gov.uk/government/news/repor...d-and-llanharan

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


blackmoor_vale hat sich bedankt!
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
2 HST begegnen sich in Tondu
Erstellt im Forum Historisches Forum von FelixM
0 04.02.2017 22:09
von FelixM • Zugriffe: 281
Neue TEN-Korridore der EU (Dezember 2013)
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von FelixM
4 26.05.2016 09:21
von FelixM • Zugriffe: 497
Umbau der GWML (Great Western Main Line)
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von MacRat
12 08.11.2016 15:26
von FelixM • Zugriffe: 1008
Usk Valley Line
Erstellt im Forum Spur N von Class150
169 18.05.2015 13:02
von FelixM • Zugriffe: 11000
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz