Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 389 mal aufgerufen
 Signals and Permanent Way
FelixM Online

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.063

16.07.2013 21:32
Settle & Carlisle 1956 Antworten

Hallo,


c.08/1956 - Marley Junction, Bingley, West Yorkshire. von John Turner

dieses Foto entstand 1956 auf der Settle & Carlisle. Darauf ist der typische Aufbau einer viergleisigen Bahnstrecke in den 50er Jahren zu sehen: Außen die Gleise für den langsamen Verkehr und innen die für den schnellen. Die Schienen des vordersten Gleises sind sogenannte Bullhead Rails, das sind Schienen, deren Kopf dicker und breiter ist als ihr Fuß. Sie werden mit speziell geformten Schienenbefestigungen gehalten, die den Schienensteg fixieren. Zwischen Schienenbefestigung und Schiene ist ein Abstand haltender Block geklemmt. Man erkennt im Bildvordergrund gut, wie die Längsbewegung der Schiene bei Belastung diese Böcke aus ihrer ursprünglichen Lage herausbewegt hat.

Die inneren Gleise haben Flat-bottom Rail, also die auch aus Deutschland bekannte Form mit einem erheblich breiteren Schienenfuß als -kopf. Mithilfe einer Klammer drückt die Schienenbefestigung den Schienenfuß auf die Schwelle bzw. die Zwischenlage. Dadurch wird die gesamte Schiene mit mehr Elastizität gehalten, was Verschleiß vorbeugt. Diese Schienenbefestigung ist ähnlich zum deutschen KS-Oberbau. Man erkennt gut, wie das Gleis im Hintergrund vor der Weiche von Flat-bottom auf Bullhead Rail übergeht. Weichen mit Flat-bottom Rails sind anscheinend nicht so schnell eingeführt worden.

Die Signal Box, welche vor BR-Zeiten gebaut sein muss, da sie kein BR-Standard-Typ ist, kontrolliert alle Signale auf diesem Foto. Man erkennt im Hintergrund das Signal des mittigen Gleises, welches gerade wieder in Haltlage gebracht worden sein muss, und daneben halb verdeckt das Bracket Signal des außenliegenden Gleises. Da die Weichenverbindung einen Abzweig nach rechts darstellt, ist das aus Triebfahrzeugführer-Sicht rechte Signal niedriger angebracht als das linke, welches für die Geradeausfahrt genutzt wird. Ganz links sieht man das Signal der Gegenrichtung. Da Signale mit Seilzügen oder Stangen angetrieben wurden, standen die Signale der einen und die der anderen Richtung nie weit entfernt voneinander, damit diese von derselben Signal Box bedient werden konnten. Anhand der Häubchen auf den Mästen erkennt man, dass es sich nicht um BR-Masten handelt, sondern wohl um LMS- oder sogar MR-Masten. Dass hier überall Lower Quadrants angebracht sind, also Signale, die in der Fahrtstellung nach unten und nicht nach oben gehen, deutet ebenfalls auf ein hohes Alter dieser.

Rechts sieht man im äußeresten Gleis eine Weiche besonderer Bauart, a Catch Point. Catch Points sind Federweichen, die entgegen der normalen Fahrtrichtung eingebaut sind und permanent auf Abzweig stehen. Sie wird im normalen Betrieb nicht umgestellt, sondern von jedem Zug aufgeschnitten. Ihr Sinn ist es, ein eventuell rückwärts laufendes Fahrzeug wie etwa den Schluss eines entkuppelten Güterzuges zum Entgleisen zu bringen, ehe andere Züge in diesem Bereich in Gefahr gebracht werden. Für den Fall, dass außer der Reihe auf diesem Gleis entgegen der normalen Fahrtrichtung gefahren werden muss (etwa bei Blockierung der anderen Streckengleise), befindet sich auf der Signal Box eine Klammer, mit der die Weiche in der geraden Stellung festgelegt werden kann.

Und schlussendlich lässt der Kasten am linken Rand in Verbindung mit den unrelmäßigen Schienenverbindern im Hauptgleis auf den Einsatz von Track Circuits (Gleisstromkreise) in der Leit- und Sicherungstechnik schließen.

Alles in allem also ein sehr interessantes Bild.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.018

17.07.2013 07:49
#2 RE: Settle & Carlisle 1956 Antworten

Hallo Felix,

danke für das zeigen des Bildes und die Erläuterungen.

Markus


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.489

17.07.2013 12:05
#3 RE: Settle & Carlisle 1956 Antworten

schönes Bild ... insbesondere mag ich solche Lokexoten und wie eben dieser Prototyp der Class 55 mit dem einmaligem Sound der Napier Diesel ... leider ist das Bild "stumm"


Charly Offline



Beiträge: 310

11.11.2013 06:49
#4 RE: Settle & Carlisle 1956 Antworten

Hallo!

In der Tat sind solche Bilder wichtige Anregungen für Modelleisenbahner unseres Genres.
So kann man auch getrost z. B. Gleismaterial verschiedener Hersteller nebeneinander verwenden.
Den Deltic Prototyp nebst Schnittmodell des Napiers sah ich Mitte der neunziger im NRM. Und auf youtube kann man ja den gewaltigen sound der Maschine hören, wenn der Diesel den Fahrmotoren mitteilt, das es jetzt los geht.
Noch eine Anmerkung zu Felix´Beschreibung:
Das sechseckige Mastschild am linken Signal ist der Indikator für track circuits.

Charly


Maddin78 Offline



Beiträge: 80

13.11.2013 15:27
#5 RE: Settle & Carlisle 1956 Antworten

Hallo,

Schönes Foto!

Ich finde überhaupt immer wieder spannend, wieviele Informationen man selbst aus einem vermeintlich langweiligen Bild ziehen kann (wobei dieses hier auch sonst nicht langweilig ist). Da stört es mich auch immer wieder, wenn z. B. in den Drehscheibe-Online-Forem kritisiert wird, dass ein Bild leicht unscharf, farbstichig oder schräg aufgenommen ist - irgendeine spannende Kleinigkeit findet man darauf meist doch noch...

Zitat von FelixM im Beitrag #1
[...]
Die Signal Box, welche vor BR-Zeiten gebaut sein muss, da sie kein BR-Standard-Typ ist, kontrolliert alle Signale auf diesem Foto. Man erkennt im Hintergrund das Signal des mittigen Gleises, welches gerade wieder in Haltlage gebracht worden sein muss, ...



Wenn man genau hinsieht, hat der Stellwerker anscheinend gerade noch die Hand am Hebel...

Gruß,
Martin



Die Suffolk & Eastern unterscheidet sich in vielen Dingen
von anderen Bahngesellschaften - nicht zuletzt
in der Frage ihrer Existenz.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
[Video] Settle & Carlisle 1967/68
Erstellt im Forum Historisches Forum von FelixM
2 12.10.2019 14:59
von wartenbes • Zugriffe: 379
Settle and Carlisle unterbrochen wegen Murenabgang
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von Yorkshire Lad
0 02.08.2019 10:45
von Yorkshire Lad • Zugriffe: 203
Reisebericht: Ribblehead, Carlisle und Newcastle
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von Yorkshire Lad
4 20.07.2017 18:31
von Dieselpower • Zugriffe: 545
Carlisle in EM
Erstellt im Forum Literatur & Medienforum von McRuss
2 09.06.2017 22:39
von FelixM • Zugriffe: 381
East Coast HST über Carlisle
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von FelixM
0 23.11.2014 10:38
von FelixM • Zugriffe: 309
Shap Summit und Settle & Carlisle (Links zu DSO)
Erstellt im Forum Historisches Forum von blackmoor_vale
5 13.01.2014 12:37
von blackmoor_vale • Zugriffe: 703
Settle & Carlisle Statesman
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von churnet valley
0 10.05.2011 23:09
von churnet valley • Zugriffe: 288
Crewe-... 16.04.2011
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von EWS/DBS
4 08.05.2011 22:52
von churnet valley • Zugriffe: 401
Dampfsonderfahrten auf BR-Hauptstrecken (m. 26 Fotos)
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von Midland Mainline
11 08.09.2009 20:30
von swistrail.de • Zugriffe: 1472
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz