Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 2.110 mal aufgerufen
 Spur O (7mm)
Seiten 1 | 2
stonetown Offline



Beiträge: 134

30.05.2013 21:36
Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Hallo,
da ich nichts passendes gefunden hab, deshalb jetzt hier:

Ich bin hier neu im Forum und mehr oder weniger ein Modellbahn-Greenhorn, glaube aber mit Dapol 0 endlich das gefunden zu haben, wonach ich schon lange suche.
Ich hab mir zu beginn auch schon einen Güterwagen zugelegt und ich bin begeistert, auch die Verarbeitung ist gut,
aber es setzen nicht alle 4 Räder auf den Boden auf.
Ein Rad hängt immer minimal in der Luft, an sich ist es nicht viel, aber man merkt schon deutlich, dass des Wagen etwas "wankt".
Kommt so etwas öfters vor, so dass man es am besten akzeptiert, oder hatte nur ich da wieder Pech?

Schon mal vielen Dank für guten Rat!


Class150 Offline




Beiträge: 1.750

30.05.2013 22:00
#2 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten
Hallo und willkommen im Forum,

Da meines Wissens hier keiner bisher Dapol-Fahrzeuge in Spur 0 (oder Spur 0 überhaupt?) hat, wird es leider keine Erfahrungsberichte geben können. Aber da unsere Probleme doch irgendwie die gleichen sind, auch wenn sie in 0 aus der Natur der Sache vier mal so groß sind wie in N: schau doch einfach mal nach, ob die Achsen richtig in den Lagern sitzen oder sich die eine da nur ein Bisschen verschoben hat. Dapol ist nicht (mehr) so schlecht in der Verarbeitung und da die Fahrzeuge in 0 Gauge alle sehr neue Konstruktionen sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass da was im Wortsinne so schief gelaufen ist. Sogar alte Konstruktionen in N waren nicht so schlecht konstruiert (die erlaubten Toleranzen in N sind eh viel enger), aber eben so schlecht verarbeitet. Ich habe zu Anfang der Woche eine 73 in N von Dapol in Betrieb genommen (eine der ältesten Dapol-Konstruktionen überhaupt), die auch erst mal nicht vernünftig fuhr und immer entgleiste. Nachdem ich das eine Drehgestell "eingerenkt" habe, läuft sie ziemlich gut. Vielleicht ist es bei Dir auch nur so eine Kleinigkeit.

Viele Grüße
Mirko

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


stonetown Offline



Beiträge: 134

30.05.2013 23:04
#3 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten
Danke für die schnelle Antwort!
Zitat von Class150 im Beitrag #2
schau doch einfach mal nach, ob die Achsen richtig in den Lagern sitzen oder sich die eine da nur ein Bisschen verschoben hat.

Die Achsen sehen eigentlich alle ganz normal aus, sitzen schön und rollen auch schön. Ich kann da keine Ungereimtheit erkennen.
Es ist zwar kein Millimeter, den sich jeweils ein Rad hebt, aber dennoch merkt man das "Wanken" deutlich.
Ist so etwas (insofern es sich also nicht leicht wieder "einrenken" lässt) akzeptierbar oder sollte man es dann doch reklamieren (was aber auch nervig ist, zumal der Verkäufer den Wagon nicht nochmal hat)?

mallarddriver Offline




Beiträge: 701

30.05.2013 23:15
#4 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Hello Manuel,
verstehe ich das richtig das es sich um einen 2 achsigen Waggon handelt?
Wenn ja würde ich vorsichtig versuchen den Verzug im Fahrgestell zu beheben
indem ich unter der Seite die nicht kippelt etwas unterlege z.B MDF-Streifen(3mm)
und dann sanft versuchen die Kippeldiagonale Richtung Boden zu drücken.
Dafür am besten die Achsen entfernen,da ich nicht weiß wie fest die Achsen in den
Lagern liegen.
Wie gesagt ganz vorsichtig,aber 0,5mm ist ja auch nicht viel Verzug.

Kind regards from a 7mm gauge fan
Soeren

Always look on the bright side of life.


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

31.05.2013 11:47
#5 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Hallo zusammen,

soweit ich weiß, hat Torsten einige Sachen in 0-Gauge, vielleicht kann er dazu seine Erfahrungen einbringen.

Grüße, Phil


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.120

31.05.2013 12:42
#6 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Hallo und willkommen,

ja, Torsten (User blackmoor_vale) ist ein guter Tipp.

In Spur 0 ist glaube ich die Dreipunktlagerung Standard, damit so etwas gar nicht erst auftreten kann. Dabei liegt der Wagen auf einer Seite nicht auf den beiden Achslagern, sondern auf einer kleinen Brücke, in der die eine Achse leicht kippbar gelagert ist. Zusammen mit den beiden Achslagern der anderen Achse ergibt sich eine Dreipunktlagerung.

Vielleicht wäre ein Umbau auf dieses System das richtige für dich.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


stonetown Offline



Beiträge: 134

31.05.2013 13:40
#7 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Hallo,
danke für eure vielen Antworten!

Zitat von mallarddriver im Beitrag #4

verstehe ich das richtig das es sich um einen 2 achsigen Waggon handelt?


Ja der Wagen hat 2 Achsen.

Zitat von FelixM im Beitrag #6

In Spur 0 ist glaube ich die Dreipunktlagerung Standard, damit so etwas gar nicht erst auftreten kann.

Insofern ich das mit der Dreipunktlagerung richtig verstanden habe, liegt die bei den Wagen sowieso schon vor. Zumindest ist an jeder Achse an beiden Seiten (!) jeweils eine bewegliche Messing-Buchse. Aber eine der 4 Buchsen lässt sich nicht so leicht seitwärts verschieben wie die anderen drei. Könnte das vielleicht die Ursache sein?


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.051

31.05.2013 16:23
#8 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Hallo Manuel,

das könnte evtl. die Ursache sein, wenn diese Buchse schwergängig ist, schau mal noch ab dort ein kleiner Kunststoffgrat ist der die Bewglichkeit der Buchse
beeinträchtigt, diesen dann wenn möglich versäubern. Du könntest ja ggf. auch ein Bild dieser Buchse hier hochladen.

Markus


stonetown Offline



Beiträge: 134

31.05.2013 16:48
#9 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Stimmt, könnte sein, aber von außen ist absolut nichts zu erkennen.
Dumme Frage: Ist das Ausbauen der Achsen mit diesen Buchsen überhaupt möglich, ohne, dass es seine Spuren hinterlässt?
(Das ist das erste mal, dass ich so ein Wagen mit Messing-Buchsen an den Achsen in der Hand halte.)


stonetown Offline



Beiträge: 134

31.05.2013 20:32
#10 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Hallo,

vielen Dank für eure vielen Tipps, auf jeden Fall bin ich jetzt schlauer als vorher.
Aber seit mir bitte nicht böse, ich hab jetzt dennoch aufgegeben, der Wagen geht zurück.
Das Geradebiegen würde vermutlich schon funktionieren, aber mir fehlt ein bisschen die Erfahrung und auch der Mut dazu, ich bin halt doch der typische "Sammler" und weniger der "Modellbauer", wenn ihr wisst was ich meine.
Ich hab auch schon beim Verkäufer angefragt, ob er den Wagen (7 Planken / Ammanford) noch einmal hat. Wenn nicht, dann werde ich mir den halt aus Übersee erneut besorgen müssen.
(Oder weiß jemand von euch, wo man den ansonsten noch direkt aus Deutschland bekommt?)

Und die gute Seite: Durch mein "Problemchen" habe ich zu diesem tollen Forum hier gefunden.


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.835

31.05.2013 21:12
#11 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Hallo Manuel,

herzlich willkommen im Britischen Bahn Forum und bei der 7 mm gauge (Spur O).

Ich habe mir auch gleich mal meinen Dapol 8 Plank Open Wagon angeschaut (Art-No. 7F-080-004), und auch er kippelt ein ganz klein wenig, etwa 2/10 mm. Aber das ist kein Problem.
Eine Dreipunktlagerung hat der Dapol-Wagen nicht. Die Achslagerhälften (die großen schwarzen Kunststoffteile) sind wohl in den Unterbau eingeklipst und sitzen sozusagen in Taschen. Mit vorsichtigen Heraushebeln an einem Punkt mittels einen kleinen Schraubendrehers konnte ich das Kippeln restlos beseitigen. Schau mal nach, welches Federpaket eventuell nicht richtig am Wagenboden anliegt.
Vielleicht würde auch bei dir helfen, den Wagen auf eine paralle Unterlage zu stellen und ein wenig Druck auf die Bordwände auszuüben, damit die Achslager richtig in die Taschen rutschen.

Dapol Spur O Wagen gibt es in Deutschland zu durchaus fairen Preisen bei Japanmodelrailways/Modellbahnunion: http://onlineshop.modellbahnunion.com/Mo...3&c=6754&p=6754
Ich habe meinen Wagen bei der Intermodellbau in Dortmund direkt am Stand von Japanmodelrailways gekauft.

Die Firma Lionheart Trains http://www.lionhearttrains.com/models.php?page=models hat ebenfalls RTR-Modelle von Mineral Wagons im Programm. Diese haben Dreipunkt-Wippenfahrwerk, sind aber an den Innenwänden nicht so schön graviert wie die Dapol-Modelle.
Deshalb werde ich weiterhin Dapol Spur O Waggons kaufen, der erste hat mit recht gut gefallen und hat aufgrund der zu öffnenden Klappen auch einen sehr guten Spielwert.

Wenn du noch weitere Fragen zur britischen Spur O hast, immer her damit. In der Tat hat in den letzten Jährchen das eine oder andere Modell den Weg zu mir nach Hause gefunden, und ich war mal auf Spur O-Messen in UK und habe ein wenig praktische Betriebserfahrungen mit dem "St.Marnocks Engine Shed".

Beste Grüße

Torsten


stonetown Offline



Beiträge: 134

31.05.2013 21:40
#12 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Danke für die tollen Tipps!
Ich kann jetzt zwar an keinem Federpaket feststellen, dass es nicht richtig drin sitzt, aber ich kann ja das mit den vorsichtigen Drücken dennoch mal versuchen (und dabei meine Furcht überwinden, was kaputt zu machen).


stonetown Offline



Beiträge: 134

31.05.2013 22:24
#13 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Leider hat´s bei mir nicht´s gebracht, hab ne halbe Stunde vorsichtig herumgedrückt. Es könnte minimal besser geworden sein, aber der Wagen kippelt immer noch, ich hoffe nur, dass ich nicht noch was anderes kaputt gemacht oder verschlissen habe.
Aber einen Versuch war´s wert!


mallarddriver Offline




Beiträge: 701

01.06.2013 21:51
#14 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Hello Manuel,
nicht den Mut verlieren.
Vielleicht kann man sich ja bei Gelegenheit mal treffen(Messe o.ä),
dann kriegen wir deinem Wagon das Wackeln schon ausgetrieben.
Falls Wagons auch gebraucht sein können würde ich mal hier nachschauen.
Werbung: http://www.ebay.de/itm/KIT-BUILT-O-Gauge...=item460d084dfe

Kind regards
Soeren

Always look on the bright side of life.


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

stonetown Offline



Beiträge: 134

03.06.2013 22:31
#15 RE: Dapol-Wagen (Spur 0) "wankt" Antworten

Hallo,
also mein Wagen geht erstmal zurück und ich werde mein Glück erneut versuchen, und wenn dann der neue Wagen auch kippeln sollte, dann muss man es wohl so hinnehmen.
Aber treffen können wir uns bei Gelegenheit trotzdem, Soeren.

Bezüglich Wagons anderer Hersteller: Ich weiß, es gibt auch da viele schöne Wagons und Lokomotiven, aber dennoch möchte ich mehr oder weniger markentreu bleiben (eigentlich ist es ja "nur" mein Nebenhobby ). Natürlich hoffe ich aber auch, dass es möglichst bald die erste Lok gibt und dass Dapol im Laufe der nächsten Zeit auch ein mehr oder weniger umfangreiches Sortiment zusammenbekommt.
PS: Die angekündigte A1 Class Terrier ist mein absoluter Favorit!


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz