Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 410 mal aufgerufen
 Spur N
Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.370

27.03.2011 18:27
Ein neues Projekt in British-N: Phileigh-Station (BR Western Region) Antworten

Hallo zusammen,

nachdem mein Philtown-Branch-Layout weitgehend fertiggestellt ist und doch schon seit geraumer Zeit der Wunsch nach einem Continuous run-Layout besteht, habe ich jetzt begonnen konkretere Überlegungen dazu anzustellen. Angeregt durch den "Plan of the month" im RM vom November 2010 geht der Vorbildplan von "Cadeleigh" (Devon, heute Heimat des www.devonrailwaycentre.co.uk) in die Adaptierungsplanung für "Phileigh" . Das Layout soll Exhibition-Standard aufweisen und eine klassische Rechteckform mit 150 x 75 cm (inkl. Fiddle-Yard) haben. Es soll "aus einem Guss" (kompakt, nicht weiter zerlegbar) konzipiert werden, da die "Homebase" auf einem großen Regal in der Kellerwerkstatt sein kann - damit muss es nicht (so wie Philtown-Branch) über die Dachbodentreppe. Transportabel ist es bei entsprechender Leichtbauweise im Kombi-PKW auch. Geplant ist der Einsatz von Zügen mit max. 4 Coaches (Mk 1, Mk 2) mit BR-Diesel (z. B. Warship-Class, Class 73, etc.) - darauf werden die Nutzlängen der Platforms und des Fiddle-Yards ausgelegt. Die Steuerung soll in bewährter Weise analog über einen Gaugemaster-Controller erfolgen. Gleismaterial Peco-Code 55 mit Seep-PM1-Weichenantrieben im sichtbaren Bereich, im Fiddle-Yard denke ich über eine Ausstattung mit Roco-Code 80-Gleisen nach. Einen Zeitpunkt für den Baubeginn kann/möchte ich jetzt noch nicht nennen - mal sehen wie sich die Sache im Laufe des Jahres entwickelt . Jetzt geht`s zunächst mal auf die große Insel (leider nur dienstlich ) - vielleicht finde ich dort auch etwas Zeit zum Planen.

Grüße, Phil

P. S.: anbei ein paar Fotos, der Plan ist ein 00-Entwurf und wird auf N runtergerechnet (Copyright RM 2010)

Angefügte Bilder:
Scan_Phileigh-Station_N-Gauge.jpg   Scan_Phileigh-Station_Photo1 001.jpg   Scan_Phileigh-Station_Photo2.jpg   Scan_Phileigh-Station_Photo3.jpg  
Als Diashow anzeigen

McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.042

27.03.2011 21:16
#2 RE: Ein neues Projekt in British-N: Phileigh-Station (BR Western Region) Antworten

Phil,

interessanter Plan, evtl. kannst Du ja bei der Planung einen Anschluß von Philtown an das Layout einplanen.

Markus


dixie Offline




Beiträge: 571

28.03.2011 00:32
#3 RE: Ein neues Projekt in British-N: Phileigh-Station (BR Western Region) Antworten

Hallo Phil,

der Plan sieht gut und sehr grosszügig aus. Leider benötigt er 12 Fusz in der Länge und das ist ja schon reichlich...

Gruss aus dem Norden

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.814

28.03.2011 05:36
#4 RE: Ein neues Projekt in British-N: Phileigh-Station (BR Western Region) Antworten

Hallo Phil,

ein "Kreis" ist auf jeden Fall sehr gut für Austellungen geeeignet und kann personalsparend betrieben werden, daher gut.

Von der Verwendung von Roco Code 80 Gleisen, besonders der Weichen, möchte ich dir jedoch abraten (auch wenn es ein österreichisches Produkt ist und du damit deine Heimatverbundenheit zeigst).

Ich hatte meinen Schattenbahnhof von Kingsburgh komplett aus Roco N Code 80 gebaut. Es gab nur Probleme, Kontaktunsicherheit, Entglesiungen, Kurzschlüsse. Die Radsatznormen von Farish und Dapol passen einfach nicht mit Roco zusammen.
Nach dem Umbau auf Peco Code 80 lief alles super. und außerdem ist Peco bedeutend preiswerter.

Beste Grüße

Torsten


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.370

28.03.2011 07:29
#5 RE: Ein neues Projekt in British-N: Phileigh-Station (BR Western Region) Antworten

Hallo Torsten,

ich habe eigentlich daran gedacht im Fiddle-Yard händisch betriebene Weichen einzusetzen, interessanterweise habe ich mit Roco-Material überhaupt keine Probleme (hat jetzt mit Heimatverbundenheit nix zu tun, die Salzburger Produktion ist ohnehin Geschichte). Ich besitze ja eine kleine Testanlage (kontinental) auf der ich auch meine englischen Modelle einlaufen lasse. Dapol 14xx, 45xx, Farish 57xx laufen alle einwandfrei - allerdings habe ich die Weichenzungen mit dem Dremel ein wenig nachgearbeitet. Der große Vorteil im Fiddle wäre einfach auch das Aufschneiden der Weichen ohne umstellen zu müssen...aber mal sehen - Peco ist sicher die bessere Wahl.

Grüße, Phil


haeckmaen Offline




Beiträge: 759

28.03.2011 20:38
#6 RE: Ein neues Projekt in British-N: Phileigh-Station (BR Western Region) Antworten

Hallo Phil,

jeder sollte sowohl eine Kreis- als auch ein end-to-end-Layout in N haben, da liegst du völlig richtig

Gut gefällt mir, dass alles nicht so überladen, sondern wirklich ländlich aussieht. Ich würde Sarnau heute bestimmt auch etwas weniger "verdichtet" bauen. Die hügelige Umgebung und die Anlage im leichten Bogen erinnern mich etwas an Carrog auf der Llangollen Railway...aber das mag an schönen Urlaubserinnerungen liegen...

Wenn du im Schattenbahnhof unkompliziert Fertiggleis verlegen möchtest, warum nicht Minitrix mit 15 Grad Weichen. Ich habe das Zeug selbst gebraucht noch als sehr robust und haltbar erlebt. Klar sind die Weichen hässlich und im Laden sündhaft teuer. Aber in der Regel sind da ja Mittel und Wege

Viel Spaß beim Ausplanen,
Matthias

my railway related photos: https://www.flickr.com/photos/152365019@N04/albums


dixie Offline




Beiträge: 571

29.03.2011 00:24
#7 RE: Ein neues Projekt in British-N: Phileigh-Station (BR Western Region) Antworten

Nochmals hallo Phil,

wenn ich so darüber nachdenke, sind Weichen mit Gaugmaster-Antrieben von der Insel immer noch günstiger als die kontinentalen Weichen. Dasselbe gilt natürlich auch für DKWs.
Wenn ich mich recht erinnere, war gerade DAS der Grund für mich, auch den Schattenbahnhof mit Peco-Gleisen auszustatten - und bei 10 Weichen im Schattenbahnhof kommt doch einiges zusammen...

Auch ich denke bereits darüber nach, in den kommenden Jahren eine modulartige Point-to-Point Anlage zu entwerfen - so als Anschluss an Wiltshire County, allerdings maximal 20 cm breit und mit Kopfbahnhof

Gruss an alle

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.370

29.03.2011 07:37
#8 RE: Ein neues Projekt in British-N: Phileigh-Station (BR Western Region) Antworten

Hallo zusammen,

wegen dem Preisvergleich ROCO - PECO; die Roco-Weichen würde ich sowieso Second-Hand kaufen (wir haben hier einige Läden mit reicher Auswahl), dann bin ich jedenfalls günstiger als mit neuen Pecos. Das war wie gesagt nur ne Idee für den Fiddle-Yard...wahrscheinlich sollte ich bei der urenglischen Variante bleiben !

Grüße, Phil


 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz